Jetzt Termin vereinbaren:
+41 78 946 10 90

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lampentasche GmbH

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden «AGB») regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Lampentasche GmbH und Familien, Privatpersonen oder Unternehmen (im Folgenden «Auftraggeber»), die eine Nanny / einen Babysitter (im Folgenden «Kandidaten») suchen. 

2. Gegenstand

Die Lampentasche GmbH rekrutiert geeignete Kandidaten und vermittelt diese an Auftraggeber. Sowohl Auftraggeber als auch Kandidaten haben grundsätzlich Ihren Wohnsitz in der Schweiz.

Der Arbeitsort der Kandidaten ist innerhalb der Schweiz. Gelegentliche und zeitlich begrenzte Einsätze im Ausland (Ferienbegleitung, Begleitung von Geschäftsreisen, etc.) sind möglich.

Als geeignete Kandidaten gelten Personen, die den Profil- und Qualifikationsanforderungen der Lampentasche GmbH sowie dem definierten Anforderungsprofil der Auftraggeber entsprechen. Die Lampentasche GmbH präsentiert ausschliesslich Kandidaten, die geprüft worden sind und somit nach bestem Wissen und Gewissen vermittelt werden können. 

3. Betriebsbewilligung

Die Lampentasche GmbH verfügt über eine gültige Betriebsbewilligung für die Personalvermittlung. 

4. Probearbeiten

Die Lampentasche GmbH organisiert auf Wunsch der Auftraggeber und mit Einwilligung der Kandidaten ein Kennenlernen und Probearbeiten. Die dadurch entstehenden Reisekosten der Kandidaten werden von den Auftraggebern übernommen. Es wird den Kandidaten eine kostenbewusste Reise nahegelegt.

Die Vergütung des Probearbeitens wird vorgängig zwischen Auftraggeber, Kandidaten und der Lampentasche GmbH geklärt. Die hierfür anfallenden Kosten übernehmen die Auftraggeber. Die Lampentasche GmbH begrüsst eine Probearbeit der Kandidaten bei den Auftraggebern. Das normale Pensum liegt hierfür bei max. drei Arbeitstagen. 

5. Mitwirkungspflichten

Die Auftraggeber sind verpflichtet, sämtliche Vorkehrungen und Informationen, welche zur Erbringung der Dienstleistung durch die Lampentasche GmbH notwendig sind, entsprechend zeitnah zur Verfügung zu stellen.

Des Weiteren haben die Auftraggeber jegliche im Zusammenhang mit der Dienstleistung stehenden Unterlagen unaufgefordert, vollständig und inhaltlich korrekt zu übergeben.

Die Lampentasche GmbH ist nicht verpflichtet diese Unterlagen auf Richtigkeit und Ordnungsmässigkeit zu prüfen.

Die Kommunikation zwischen den Auftraggebern und Kandidaten erfolgt bis zum Vertragsabschluss zwischen ebendiesen grundsätzlich und ausschliesslich über die Lampentasche GmbH. 

6. Wahrheitsgetreue Angaben

Die Auftraggeber verpflichten sich zu wahrheitsgetreuen Angaben.

Im Falle von falschen oder irreführenden Angaben behält sich die Lampentasche GmbH vor, den Vertrag fristlos zu kündigen. 

7. Haftung

Die Lampentasche GmbH übernimmt keine Garantie für eine erfolgreiche Vermittlung.

Die Lampentasche GmbH übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Qualität der Arbeitsleistungen der Kandidaten und schliesst jegliche Haftung aus, die sich aus einem Vertragsverhältnis zwischen den Auftraggebern und Kandidaten ergibt.

Die Kandidaten und Auftraggeber sind eigens verantwortlich, allenfalls notwendige ausländer- und arbeitsrechtliche Bewilligungen zu besorgen, resp. zu überprüfen.

Die Lampentasche GmbH übernimmt keinerlei Gewährleistung bezüglich der Angaben der Kandidaten und schliesst diesbezüglich jegliche Haftung aus. 

8. Sozialversicherungen und Steuern

Die korrekte Anmeldung, resp. Versicherung der Kandidaten (insb. in Bezug auf Sozialversicherungen) sowie sämtliche Belange im Zusammenhang mit Steuern ist Sache der Auftraggeber und Kandidaten. Die Lampentasche GmbH übernimmt dafür keinerlei Verantwortung. 

9. Höhere Gewalt

Wird die korrekte Erfüllung der Vertragspflichten durch die Lampentasche GmbH oder durch Dritte infolge höherer Gewalt (Naturkatastrophen, Unwetter, Kriege, Stürme, Streiks, etc.) verunmöglicht, so ist die Lampentasche GmbH von allen betroffenen Verpflichtungen befreit. Jegliche Ansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen.  

10. Honorar

10.1 Allgemeines

Das Vermittlungshonorar ist geschuldet, wenn ein Vertrag zwischen Auftraggebern und Kandidaten geschlossen wird. Dabei ist es unerheblich, ob das Vertragsverhältnis schriftlich oder mündlich vereinbart wird. Die Lampentasche GmbH empfiehlt den Auftraggebern und Kandidaten, den Vertrag schriftlich zu schliessen. Das volle Vermittlungshonorar ist geschuldet, auch wenn das Vertragsverhältnis zwischen den Auftraggebern und den Kandidaten vorzeitig aufgelöst wird.

Das Vermittlungshonorar ist auch geschuldet, wenn die Lampentasche GmbH geeignete Kandidaten für die Auftraggeber findet, diese die Kandidaten jedoch an Dritte weiterempfehlen und zwischen den Dritten und den Kandidaten ein Vertrag zustande kommt.

Das Vermittlungshonorar ist weiter geschuldet, wenn die von der Lampentasche GmbH präsentierten Kandidaten innerhalb der nächsten 18 Monate, gerechnet ab Präsentation der Kandidaten, mit den Auftraggebern einen Vertrag schliessen. Dies gilt unabhängig davon, ob der Vertrag zwischen den Auftraggebern und der Lampentasche GmbH beendet wurde. Dies gilt selbst dann, wenn eine weitere vermittelnde natürliche oder juristische Person am Vertragsabschluss beteiligt ist.

Alle Rechnungen sind, falls nicht anders vereinbart, innerhalb von 14 Tagen zur Zahlung fällig.

Alle Preise verstehen sich exklusive allfällig anwendbarer Steuern. 

10.2 Bruttojahreseinkommen

Das Bruttojahreseinkommen setzt sich zusammen aus dem vereinbarten Lohn sowie weiteren geldwerten Leistungen an die Kandidaten (insb. Gratifikation, Bonus, etc.), inkl. Kost und Logis. Für Kost und Logis werden die tatsächlichen Aufwände, mindestens aber CHF 1’000.00 pro Monat an das Bruttojahreseinkommen angerechnet. Davon ausgenommen ist eine Entschädigung für Spesen.

Bei einer befristeten Anstellung unter einem Jahr wird das Einkommen der Kandidaten auf ein Bruttojahreseinkommen aufgerechnet.

Die Auftraggeber verpflichten sich, der Lampentasche GmbH sämtliche zur Bestimmung des Bruttojahreseinkommens relevanten Informationen spätestens 10 Tage nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages mit der Kandidatin oder dem Kandidaten zu unterbreiten.

Zusätzliche Vergütungen (insb. Gratifikation, Bonus, etc.) werden der Lampentasche GmbH spätestens 30 Tage nach deren Ausrichtung mitgeteilt. 

10.3 Fälligkeit des Honorars

Das Vermittlungshonorar wird 14 Tage nach Abschluss des Vertrages zwischen den Auftraggebern und den Kandidaten zur Zahlung fällig.

Zuschläge zum Vermittlungshonorar gestützt auf zusätzliche Vergütungen gemäss Ziff. 2.2. des vorliegenden Vertrages, die zu einer Erhöhung des Bruttojahreseinkommens führen, werden innert 14 Tagen seit Mitteilung an die Lampentasche GmbH gemäss Ziff. 10.2. der vorliegenden AGB zur Zahlung fällig. 

11. Nachrekrutierung

Sollte das Arbeitsverhältnis zwischen den Kandidaten und Auftraggebern innerhalb der Probezeit von max. drei Monaten aufgelöst werden, verpflichtet sich die Lampentasche GmbH, den Auftraggebern nochmals bis zu max. fünf Profile für eine entsprechende Nachbesetzung zu präsentieren. Von dieser Regelung ausgenommen sind Fälle, in welchen die Vertragsbedingungen (insb. Arbeitsort, Ferien, Lohn, etc.) zwischen Auftraggeber und Kandidat nicht eingehalten resp. geändert werden bzw. der Kandidat die Stelle aus begründetem Anlass nicht antreten kann.

Sollte die Nachrekrutierung erfolgreich sein, so fällt ein zusätzliches Vermittlungshonorar nur dann an, wenn die Differenz zwischen den Vermittlungshonoraren positiv ist. Sollte das neue Vermittlungshonorar geringer ausfallen als das erste, schulden die Auftraggeber gleichwohl das erste, höhere Vermittlungshonorar. 

12. Datenschutz

Die Auftraggeber bestätigen, dass die Lampentasche GmbH im Rahmen ihrer vertraglichen Tätigkeit aufgenommene Daten zur Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen verarbeiten und verwenden darf. Die Lampentasche GmbH ergreift entsprechende Massnahmen, welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Die Auftraggeber erklären sich mit der Speicherung und vertragsgemässen Verwendung der Daten durch die Lampentasche GmbH einverstanden.

Haben es die Auftraggeber nicht ausdrücklich untersagt, darf die Lampentasche GmbH die Daten zu Marketing- und Werbezwecken verwenden und entsprechend an ihre Partner weitergeben.

Die präsentierten Kandidatenprofile, die die Auftraggeber im Rahmen der Zusammenarbeit erhalten, sind streng vertraulich und dürfen nicht an Drittpersonen weitergegeben werden. Die Auftraggeber verpflichten sich, die Kandidatenprofile von Kandidaten, die nicht angestellt werden, zu vernichten.  

13. Copyright

Die Firma Lampentasche GmbH sowie sämtliche von der Lampentasche GmbH zur Verfügung gestellten Inhalte (insb. die Datenbanken) sind urheberrechtlich geschützt. 

14. Änderungen

Die Lampentasche GmbH behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB jederzeit und ohne Vorankündigung anzupassen. Die Lampentasche GmbH informiert die Auftraggeber entsprechend.  

15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf das Vertragsverhältnis zwischen der Lampentasche GmbH und den Auftraggebern ist Schweizer Recht anwendbar. 

Gerichtsstand ist Zürich.

Anne Tobien

Anne Tobien

Ihre Nanny-Vermittlerin

+41 78 946 10 90
anne.tobien@lampentasche.ch
WhatsApp
LinkedIn
XING